Ausbildung und Beritt

Eine respektvolle und pferdegerechte Ausbildung liegt uns sehr am Herzen. Das Pferd soll gefordert, aber nicht überfordert werden und ... das Pferd selbst bestimmt das Ausbildungstempo.

Daniel Terrero Aragon

kommt aus Cadiz in Spanien und ist für uns ein wahrer Glücksgriff.

 

Mit Pferden aufgewachsen, hat er schon früh Pferde ausgebildet. Er hat in namenhaften spanischen Gestüten gearbeitet, in Spanien Pferde auf Turnieren vorgestellt und auf der großen Pferdemesse SICAB* Pferde an der Hand oder unter dem Sattel präsentiert.

 

Seit Februar 2016 ist Daniel im Gestüt Schloss Langenzell für die Ausbildung der Pferde verantwortlich.

Daniel Terrero Aragon mit Brioso XCI
Brioso XCI bei der Arbeit am Langen Zügel

Ein Pferd ist bei ihm in guten Händen: Ob zum Anreiten oder zur Weiterbildung bis zur hohen Schule. Sein Umgang ist geprägt von einer selbstverständlichen Ruhe, die dem Pferd Sicherheit vermittelt.


Sein Motto: Siempre tranquilo - Immer mit der Ruhe!


Auf die Frage "Wann kann man sich denn zum ersten Mal draufsetzen?" gab uns Daniel eine überraschende Antwort:

"Das Pferd wird es mir schon sagen!"

"¿Cuándo puede ponerse en contacto por primera vez en el caballo?"

Responder Daniel:

"El caballo me dirá ya!"


Ausbildung bedeutet nicht nur Weiterbildung unter dem Reiter, sondern beinhaltet auch die Arbeit an der Hand und am Langen Zügel. Das bietet Abwechslung, und dient dazu das Pferd auf bestimmte Figuren unter dem Reiter vorzubereiten oder diese zu verfeinern.

 

 


Sie möchten Ihr Pferd ausbilden lassen oder weiterbilden?


Sie möchten sich selbst ein Bild machen?

 

Vereinbaren Sie mit uns einen Termin und begleiten Sie Daniel an einem typischen Ausbildungstag bei uns im Gestüt.

Daniel Terrero Aragon mit Director RAM II
Daniel Terrero Aragon mit Director RAM II

* Die SICAB - Salon Internacional del Caballo – ist weltweit die wichtigste Pferdemesse, die sich dem reinrassigen spanischen Pferd (Pura Raza Española, PRE) widmet.


Wenn der Mensch je eine große Eroberung gemacht hat, so ist es die, dass er sich das Pferd zum Freunde gewonnen hat.

Conte de Buffon